PROZESSBERATUNG

Die Prozessberatung zielt auf Verbesserungen von Prozessen in Unternehmen. Das bedeutet, eine Verbesserungen der Qualität und der Vereinfachungen von Prozessen. Die Prozessberatung bedient sich dazu vielfach der Methoden des Benchmarking.

Warum Prozessberatung?
Warum Prozessberatung?
Die Prozessberatung basiert auf der Grundannahme, dass die Leistungsfähigkeit von Organisationen gesteigert werden kann, wenn zwischenmenschliche Probleme gelöst werden. Die Prozessberatung ist dabei deutlich aufgabenorientierter. Typische Themenbereiche sind dabei, die Kommunikation und die Beurteilungen von Funktionen und Rollen in Teams. Die Analyse von Entscheidungsprozessen innerhalb und zwischen Gruppen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Aufgabe des Beraters besteht darin, im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe zu agieren. Dabei gilt es alle Prozesse zu durchleuchten, sodass die Unternehmen ihre Probleme selbstständig angehen und lösen können.

INQA Unternehmens-Check

Der Potentialcheck “Guter Mittelstand” hilft mittelständischen Unternehmen ihre Prozesse präventiv und innovativ zu gestalten. Damit können Unternehmen selbst ihre Potentiale erkunden und Verbesserungsprozesse einleiten.

VERTRIEBSPROZESSE

Produkte und Dienstleistungen an den Kunden oder Mandanten zu bringen ist das Grundanliegen eines jeden Unternehmens. Wir helfen Ihnen diesen Prozess langfristig zu sichern und auszubauen.

Kunden verstehen

So verschieden Ihre Kunden auch sind, mit einem Kundenprofil passen Sie Ihre Argumentation und Ihr Marketing gezielt an die Bedürfnisse Ihrer Kunden an.

Kunden managen

Haben Sie schon das Potential Ihrer Kunden ausgeschöpft?
Mit einem mobilen CRM wird das Berichtswesen zum Kinderspiel.

Vertrieb organisieren

Der Salesfunnel, ist ein geignetes Controlling Instrument, um die Effektivität Ihres Vertriebs zu optimieren und die Vertriebsschritte im Blick zu behalten.

Wie aktivieren Sie Ihren Kunden?

ein Kundenprofil zeigt Ihnen, wie der Kunde den Nutzen Ihres Produktes bewertet und wie Sie sich sich dem Verhalten des Kunden optimal anpassen. Wir zeigen Ihnen wie Sie das Kundenprofil für Ihre wichtigsten Kunden erstellen und wie Sie es für Ihren Vertriebserfolg anwenden.

Das Kundenprofil ermittelt dabei den typischen Verhaltensstil des Kunden auf Grundlage von validierten Typologie Modellen wie DISG® oder MasterTypo3®. Zusätzlich dazu wird der konkrete Nutzen des entsprechenden Produktes mit der Bewertung der Kundenbedürfnisse korreliert.

Kundennutzen

Was wirklich zählt für den Kunden sind nicht Features und Produkteigenschaften, sondern der spezifische Nutzen des Produktes oder der Dienstleistung für den Kunden. Mit einem 5-Punkte Check wissen Sie welchen Nutzen Ihr Produkt für Ihren Kunden hat und wie Sie ihn aktivieren.

Kundenverhalten

Menschen besitzen entsprechend Ihrer Persönlichkeit einen spezifischen Verhaltensstil. Das bedeutet, dass Sie verschieden Informationen ganz unterschiedlich bewerten. Erkennen Sie wichtige Verhaltensmerkmale Ihrer Kunden, um Ihre Handlungsmotive zu ergründen und zielgerichtet darauf zu reagieren.

Vertrieb organisieren mit dem Salesfunnel

Wie viele Anfragen vom Erstkontakt bis zum Angebot irgendwann im Unternehmen versickern oder nicht mehr nachverfolgt werden, wissen Firmenverantwortliche oft selbst nicht genau. Sie messen die Eingangsgröße – also die Anzahl der Anfragen – und die Endgröße im Vertriebsprozess. Was wann und warum »unterwegs« im Vertrieb verloren geht, ist eine Blackbox.
Diese Erkenntnis erstaunt umso mehr, da im Marketing die Kosten der Neukundengewinnung seit Jahren kontinuierlich ansteigen. Im Vertrieb werden die generierten Kontakte jedoch nur zu Bruchteilen genutzt oder bearbeitet.

Dabei ist das Verhältnis von Aufwand zu Ertrag bei den Marketing- und Vertriebsaktivitäten einer der wesentlichen Stellhebel für den Erfolg.
In den letzten Jahren ist das Thema Prozessqualität im Vertrieb, das systematische Bearbeiten von Verkaufschancen entlang fest definierter Phasen und ein entsprechendes Controlling stark in den Mittelpunkt der Diskussionen gerückt. Eines der Kernelemente eines zeitgemäßen Interessentenmanagements – neudeutsch »Leadmanagement« – ist das Nutzen der Verkaufstrichter-Systematik.

Der Verkaufstrichter oder »Sales Funnel« bildet die Phasen des Verkaufsprozesses im Unternehmens ab, verschafft Transparenz zum Status der Anfragen und gibt den Verantwortlichen ein Steuerungsinstrument für das operative Tagesgeschäft an die Hand.

Nutzen eines Salesfunnel

Vertriebsschritte kontrollieren
Zielwerte überwachen
Vertriebsleistungen vergleichen
Frühwarnsystem
Vertriebsschritte kontrollieren

Sie haben immer einen Überblick über alle Phasen Ihres Vertriebsprozesses.

Zielwerte überwachen

Sie können in jeder Phase Zielwerte in Form von Zeitspannen oder Budgets festlegen und überwachen.

Vertriebsleistungen vergleichen

Sie können die Vertriebsleitungen Ihrer Vertriebsmitarbeiter in jeder Phase des Verkaufprozesses vergleichen.

Frühwarnsystem

Sie können mit einem Frühwarnsystem Abweichungen sofort ermitteln und darauf reagieren.

Kunden managen mit CRM

CRM Systeme können Ihnen dabei helfen diese Informationen zu sammeln und auszuwerten. Überlassen Sie im Vertrieb nichts dem Zufall, sondern sind immer gut informiert und vorbereitet. CRM Systeme können dabei eine wichtige Hilfe sein. Kombinieren Sie Kundenprofile wie zB. Salesprofil mit einem CRM System und Sie können den Erfolg Ihrer Aktivitäten besser planen.

Mit einem mobilen CRM wird das Berichtswesen zum Kinderspiel. Ihr Außendienst wird es Ihnen danken!

Was ist CRM?
CRM für KMU
Was ist CRM?

CRM bedeutet Customer-Relationship-Management oder zu Deutsch Kundenbeziehungsmanagement. Im Allgemeinen wird dabei aber die Software gemeint, die für die Verwaltung und die Dokumentation der Kundenbeziehungen verwendet wird. Auf dem Markt befinden sich eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Produkte, vom CRM Modul als Branchenlösung bis hin zur Freeware Version. Wir beraten Sie gern wie Sie mit Hilfe von CRM Software Ihre Vertriebsprozesse optimieren können und die für Ihre Anforderungen am besten geeignete CRM-Lösung finden.

CRM für KMU

Für kleinere und mittelständische Unternehmen gelten besondere Anforderungen. CRM-Softwareprodukte sollten daher folgende Merkmale aufweisen:
Einfach: intuitiv zu bedienen, keine tagelangen Schulungen, schneller Start
Flexibel: Zugang über Webbrowser, Betriebssystem unabhängig, weltweiter Zugang
Kostengünstig:man bezahlt nur was man nutzt, keine Vertragsbindung, monatlich kündbar
Sicher: sichere Datenhaltung, automatische Backups, Server in Deutschland.

Umsatz und Gewinn steigern

Gern beraten wir Sie zur Aktivierung Iher Kunden, sowie bei der Implementierung von Strategietools und Controlling-Instrumenten in Ihrem Vertrieb.

Menü